Zur Startseite springenZum Inhalt springenZum Fußbereich springen
Lesezeit:
Veröffentlicht am: 28.06.2024
Wildes Parken auf Geh- und Radwegen
Bitte nehmen Sie Rücksicht auf Radfahrer und Fußgänger
Wildes Parken in der Erlanger Straße in Heßdorf - Fotocollage

In letzter Zeit häufen sich in der Verwaltung die Beschwerden von Bürgerinnen und Bürgern über die Verkehrsverhältnisse in unserer Gemeinde. Besonders betroffen sind die Erlanger Straße und auch der Gewerbepark. Häufig wird dort „wild geparkt“ – einfach, wo gerade Platz ist. In der Erlanger Straße meist auf dem Gehsteig und im Gewerbepark etwa beim Zugang zum Simon-Rabl-Weg.

In der Erlanger Straße parken häufig PKW einfach auf dem Gehsteig. Damit versperren sie den Weg nicht nur für Fußgänger, sondern auch für Rollstuhlfahrer und kleine Kinder, die mit dem Fahrrad auf den Gehwegen fahren dürfen. Dies beeinträchtigt deren Sicherheit erheblich, da sie dann auf die Fahrbahn ausweichen müssen, um weiter zu kommen.

Problematisch ist die Situation auch im Gewerbepark, wo auf Höhe von Adem's Restaurant häufig der Zugang zum und vom stark frequentierten Radweg von wild geparkten Autos blockiert wird.

Dort stehen dann Fahrzeuge (außerhalb der markierten Parkflächen der umliegenden Geschäfte) und versperren den Zugang zum Radweg. Dieser wird von Fußgängern und Radfahrern stark frequentiert und so entstehen dort immer wieder gefährliche Situationen, die diese Verkehrsteilnehmer unnötig vermeidbaren Gefahren aussetzen.

Warum macht denn die Gemeinde da nichts?

"Könnt ihr nicht einfach ein Schild aufstellen?" So oder so ähnlich erreichen die Verwaltung häufig Anfragen zu diesem Thema. So einfach ist es leider nicht. Die Gemeinde ist nicht der (alleinige) Eigentümer der Fläche der Wertstoffinsel an der Einfahrt zum Radweg im Gewerbepark. Daher kann sie (bzw. das Verkehrsamt der VG) ordnungsrechtlich nicht vollumfänglich tätig werden. Wir haben aber mit den Eigentümern angrenzender betroffenen Flächen Kontakt aufgenommen und um konstruktive Zusammenarbeit hinsichtlich der Verbesserung der Verkehrssituation gebeten.

Aber auch Sie selbst können bereits etwas tun. Wir bitten Sie eindringlich, die Straßenverkehrsordnung einzuhalten und keine Fahrzeuge auf Gehwegen oder in anderen nicht dafür vorgesehenen Bereichen zu parken. Denken Sie bitte daran, dass unser gemeinsamer Verkehrsraum allen Verkehrsteilnehmern gleichermaßen zur Verfügung stehen muss. Rücksicht und gegenseitige Achtung sind Grundvoraussetzungen für ein sicheres und harmonisches Miteinander im Straßenverkehr.

Jeder von uns trägt die Verantwortung, zu einem sicheren und angenehmen Umfeld beizutragen. Wir appellieren ausdrücklich an Ihr Verantwortungsbewusstsein und Ihre Rücksichtnahme. Lassen Sie uns gemeinsam dafür sorgen, dass unsere Gemeinde ein sicherer Ort für alle bleibt.

Ebenfalls interessant
  • 18.07.2024

Vollsperrung in Heßdorf-Röhrach ab 18.07.24

Vom 22. bis 31. Juli 2024 gibt es im Bruckäckerweg in Röhrach eine Vollsperrung wegen Kanalbauarbeiten.

  • 09.07.2024

Glasfaserausbau in Heßdorf - Gerichtsurteil: Deutsche Telekom muss Deutsche...

Ein aktueller Gerichtsbeschluss verpflichtet die Deutsche Telekom dazu, der Deutschen Glasfaser Zugang zu ihrer Glasfaser-Infrastruktur in Heßdorf zu gewähren.

  • 04.07.2024

Sachstand zum Glasfaserausbau in Heßdorf | Kommt die Deutsche Glasfaser - o...

Viele Einwohner in unseren Ortsteilen warten nach wie vor auf den Glasfaserausbau durch die Deutsche Glasfaser. Wie geht es weiter?

  • 03.07.2024

Verkehrseinschränkung in Heßdorf, Talstraße vom 05. - 26.07.2024

Vom 5. bis vorauss. 26. Juli 2024 wird die Talstraße in Heßdorf zur Sackgasse. Grund ist eine Baustelle mit Kranstellung.

  • 28.06.2024

Wildes Parken auf Geh- und Radwegen - Bitte nehmen Sie Rücksicht auf Radfah...

Ein großes Ärgernis ist immer wieder das "wilde Parken" auf Gehwegen in unserer Gemeinde. Bitte nehmen Sie Rücksicht und halten Sie sich an die StVO.

  • 21.06.2024

STADTRADELN 2024 - Das sind die Ergebnisse aus Heßdorf

Beim STADTRADELN 2024 radelten Heßdorfer Teams ca. 9.400 km und vermieden 2 Tonnen CO2. Hier sind alle Ergebnisse.

Ältere Artikel finden Sie in unserem