Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Hessdorf  |  E-Mail: info@hessdorf.de  |  Online: http://www.hessdorf.de

[Update 02.03.22] Spendensammlung und Hilfsangebote für Kriegsopfer in der Ukraine

Spende - Geben & Nehmen (Symbolbild)

Update vom 02.03.2022

Liste der Spendengüter nach Rücksprache mit Hilfsorganisationen wie etwa dem BRK/DRK und anderen erweitert.

 

 

Originalartikel vom 28.02.2022:

 

Die Verwaltungsgemeinschaft Heßdorf hat gemeinsam mit der Flüchtlingshilfe e. V. Heßdorf kurzfristig eine Sachspendenaktion für Betroffene des Krieges in der Ukraine ins Leben gerufen. Von Mittwoch, 2. März bis Freitag, 4. März 2022, können während der Öffnungszeiten der VG im Rathaus Heßdorf folgende dringend benötigte Dinge für vom Krieg in der Ukraine betroffene Menschen abgegeben werden:

 

  • Kleidung für Erwachsene und Kinder
  • Schuhe
  • Decken
  • Schlafsäcke
  • Haltbare Lebensmittel (Nudeln, Reis etc.), Wasser
  • Originalverpackte Hygieneartikel (Etwa Seife, Duschgel, Kamm, Deodorant, Windeln, Zahnbürste, Zahnpasta u. ä.)
  • Schmerz- und Fiebermittel, etwa Spalt, Novalgin, Paracetamol, Ibuprofen o. ä. für Erwachsene und Kinder (z. B. Nurofen-Fiebersaft o. ä.)
  • Durchfallmittel
  • Brand- und Wundsalben
  • Wund- und Hautdesinfektionsmittel
  • Erste-Hilfe-Kästen, aber auch einzelne Verbandmaterialien zur Wundversorgung wie Binden und Kompressen etc.
  • Achtung: Alle Wundversorgungsartikel und Medikamente/Salben bitte nur originalverpackt/nicht angebrochen spenden! 

 

Bitte wenn möglich bereits alles in Kartons verpacken und auch mit Inhaltsangabe beschriften. Das macht uns das Sichten und auch die Transportvorbereitungen (Zoll!) einfacher.

 

Bitte klingeln Sie während der Öffnungszeiten am Rathaus; wir nehmen dann gern an der Tür Ihre Sachspende entgegen. Sie müssen das Rathaus dafür also nicht betreten und auch keinen 3G-Nachweis führen.

 

Spendenaktionen von anderen Hilfs- und sonstigen Organisationen haben wir in diesem Artikel für Sie zusammengestellt.

 

 

Übernachtungsmöglichkeiten für Kriegsflüchtlinge

Außerdem bitten wir Sie, freie Zimmer, Ferienwohnungen oder sonstige Übernachtungsmöglichkeiten für Kriegsflüchtlinge in der Verwaltung melden (Tel. 73739-0 oder info@vg-hessdorf.de). Wir sammeln die Angebote und geben Sie dann an die zuständigen Stellen weiter, sobald eine übergreifende Koordinierung erfolgt. Alternativ können Sie sich auch selbst beim Projekt "Elinor – Gastfreundschaft Ukraine" melden.

 

Grossansicht in neuem Fenster: Ukranine-Hilfe Thumb

 

 

Mitbürger aus der Ukraine bitte melden!

Zudem richtet die Flüchtlingshilfe Heßdorf e.V. auch eine Bitte an alle bei uns wohnenden, ukrainisch-stämmigen Mitbürger*innen in den Gemeinden Heßdorf und Großenseebach. Bitte melden Sie sich nach Möglichkeit zeitnah in der Gemeindeverwaltung (Tel. 73739-0 oder info@vg-hessdorf.de). Sollten Flüchtlinge bei uns eintreffen, wäre ein muttersprachlicher Empfang und die weitere Begleitung und Hilfestellung für diese Menschen sehr wichtig und auch emotional eine große Unterstützung.

 

Wir hoffen sehr, dass neben Kleiderspenden und Unterkunftsmöglichkeiten mit Ihrer Mithilfe auch diese Unterstützung von uns geleistet werden kann.

 

Nella Döbbelin

Flüchtlingshilfe Heßdorf e.V.

 

 

 

Gegen Krieg – für Frieden und Solidarität!

Nicht nur die Flüchtlingshilfe Heßdorf und die Pfarrei Hannberg haben bereits Hilfe in Aussicht gestellt, falls Flüchtlinge aus der Ukraine nach Heßdorf kommen sollten, auch der Landkreis Erlangen-Höchstadt bereitet bereits Hilfsangebote bzw. die Koordinierung von Maßnahmen vor. Sobald uns Details dazu vorliegen, werden wir sie auf unserer Homepage veröffentlichen.

 

Wir solidarisieren uns mit allen Menschen, die von diesem Krieg betroffen sind und sind der Meinung, dass Konflikte nicht mit Waffengewalt austragen werden sollten. Kriege bringen Verderben und Leid; in Kriegen gibt es nur Verlierer, aber nie Gewinner!

 

Horst Rehder, Erster Bürgermeister Heßdorf

Jürgen Jäkel, Erster Bürgermeister Großenseebach

und die Mitarbeiter der Verwaltung

drucken nach oben