Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Hessdorf  |  E-Mail: info@hessdorf.de  |  Online: http://www.hessdorf.de

Aktuelle Informationen des Landkreises für aus der Ukraine geflüchtete Personen

ERH-Hilfsangebote für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine

Der Landkreis Erlangen-Höchstadt bündelt seine Aktivitäten zur Hilfe für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine. Aktuell finden Sie alle Informationen dazu auf der Homepage des Landkreises.

 

Flüchtlinge sollten sich zunächst mittels dieses Kontakformulars anmelden, um eine Aufenthaltserlaubnis zu erlangen und/oder einen Platz in einer staatlichen Unterkunft zu beantragen.

 

Über das unter diesem Artikel verlinkte Formular (PDF) können Geflüchtete dann auch Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) beantragen.

 

Auf der Homepage des Landratsamtes werden auch häufige Fragen beantwortet. Etwa zu Ansprechpartnern für Fragen zur Flüchtlingsunterbringungen, wo sich Flüchtlinge jetzt registrieren müssen oder wie diese Personen an eine staatliche Unterkunft kommen und Sozialleistungen beantragen können. Außerdem finden Sie dort auch Info zur Hilfsaktion im polnischen Partnerlandkreis Tarnowskie-Góry.

 

Weitere Hilfsangebote, die dort gelistet sind, beinhalten Informationen zu Geld- und Sachspenden, Dolmetschern, Transport, Wohnen und Fragen und Antworten zur Einreise aus der Ukraine und zum Aufenthalt in Deutschland.

 

Die Ukraine-Hotline des Landkreises erreichen Sie zu folgenden Zeiten unter der Telefonnummer (09131) 803-2644

Mo-Do: 08:30-16:00 Uhr

Fr: 08:30-14:30 Uhr

 

Zusätzlich werden Anfragen Geflüchteter sowie Hilfsangebote von Helfer/innen unter der E-Mail-Adresse ukrainehilfe@erlangen-hoechstadt.de entgegengenommen. 

drucken nach oben