Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Hessdorf  |  E-Mail: info@hessdorf.de  |  Online: http://www.hessdorf.de

Seniorenbeirat Heßdorf

Liebe Mitbürgerinnen und liebe Mitbürger,

um den älteren Mitbürgern unserer Gemeinde eine bessere Beteiligung am kommunalen Geschehen zu ermöglichen, hat die Gemeinde Heßdorf im Jahre 2012 einen Seniorenbeirat ins Leben gerufen. Der Beirat setzt sich aus je einem Mitglied und dessen Stellvertreter der Verbände oder Organisationen unserer Gemeinde zusammen, welche aktive Seniorenarbeit ehrenamtlich leisten.

Im Seniorenbeirat vertreten sind das Heßdorfer Helfernetz, der Seniorenkreis Seebachgrund, die Seniorenarbeit der katholischen Kirche St. Marien, der Seniorenkreis der evangelischen Kirche St. Kilian, der VdK Ortsverband Seebachgrund – Heßdorf, der Behindertenbeauftragte der Gemeinde Heßdorf. Ergänzend können auch engagierte Senioren ohne Verbandszugehörigkeit auf Vorschlag des Seniorenbeirates durch den Gemeinderat in den Beirat berufen werden.

Ziel des Seniorenbeirates ist es, die aktive Teilnahme der älteren Generation am Leben der Gemeinde zu fördern. Der Seniorenbeirat vertritt die Interessen und Belange älterer Menschen in unserer Gesellschaft.

Der Seniorenbeirat verfolgt folgende Anliegen:

Die Unabhängigkeit im Alter zu sichern, um Seniorinnen und Senioren möglichst lange eine selbstbestimmte Lebensführung zu gewährleisten.

In allen Lebenslagen älteren Menschen die erforderlichen Hilfen zu ermöglichen.

Ältere Menschen zu motivieren, ihre vielfältigen Fähigkeiten, Fertigkeiten und   Kompetenzen durch Übernahme politischer und sozialer Verantwortung für sich und andere in das Gemeinwohl einzubringen sowie das solidarische Miteinander der Generationen von Jung und Alt zu unterstützen.

Das ehrenamtliche Engagement der Seniorinnen und Senioren in wichtigen gesellschaftlichen Bereichen wie Kommunalentwicklung, Sport, Freizeit, Kultur und sozialen Angelegenheiten zu fördern, um gleichzeitig deren Ansehen und Stellung in Gesellschaft und Familie zu stärken und ihre Selbstwerteinschätzung zu verbessern.

Die Bildung für das Altern und im Alter zu fördern.

Die Arbeit der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters sowie Gemeinderates in Seniorenangelegenheiten zu unterstützen.

Man sieht die Seniorenpolitik in unserer Gemeinde ist eine Querschnittsaufgabe. Gerade auf lokaler Ebene werden viele Handlungsfelder berührt, so dass sich die Aufgabe nicht nur auf Altenhilfe beschränkt. Wohnungspolitik, Gemeindeentwicklung und Verkehrs-einrichtungen sowie Verkehrsgestaltung und Bildungs- und Kulturpolitik und noch vieles mehr gehört dazu.

Dabei wird die Eigeninitiative und Selbsthilfe der älteren Menschen unterstützt.


Nähere Auskünfte erteilt Ihnen
Christine Hartmann
Telefon: 09135/7360016
Christine.hartmann@hartmann-verlag.de

drucken nach oben